Berka/Werra

Das Untertor ist ein altes Stadttor in Berka/Werra
Untertor

Am 2. Mai 1521 kehrte Martin Luther von Bad Hersfeld kommend im Gasthof „Alter Stern“ in Berka ein und betrat erstmals seit seiner Schulzeit wieder heutigen Thüringer Boden. Er war der bedeutendste Besucher des Ortes, der auch Königen und Landesfürsten als Übernachtungsort diente. Der Marktflecken Berka war - verkehrsgünstig an der alten Handelsstraße „Kurze Hessen“ gelegen – der einzige Ort zwischen Bad Hersfeld und Eisenach, in dem Reisende rasten konnten. Im „Alten Stern“ nahm die Gefolgschaft des Hersfelder Abts Krato - der Luther bis an die Grenzen seines Stifts hatte begleiten lassen - mit einem gemeinsamen Mahl Abschied von ihrem Schützling. Der „Alte Stern“ überdauerte die Wirren des 30jährigen Krieges ebenso wie die wenige Schritte entfernte St. Laurentius Kirche mit dem Juliusturm.

Karte: