Bach als Lutheraner

Interdisziplinäres Symposium im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017
von 24. bis 28. Februar 2012 in Eisenach

Johann Sebastian Bach genießt nicht allein als Vollender barocker Kompositionskunst größtes Ansehen über kulturelle Grenzen hinweg, er gilt vielen als der „fünfte Evangelist“, mindestens aber als ein Bibelinterpret höchsten Ranges. Seine Interpretationen der biblischen Texte basieren zunächst auf seiner persönlichen Frömmigkeit. Zugleich aber erfolgen sie von einer reflektierten theologischen Grundlage aus. Doch worin genau besteht diese? Liegt sie in der lutherischen Orthodoxie oder in der Mystik? Wie ist sein Verhältnis zur lutherischen Gestalt der Reformation zu bestimmen – ist Bach ein Lutheraner? Und, wenn ja, wie sieht seine Interpretation lutherischer Theologie aus?

Das Symposium unternimmt es, unter Beteiligung vieler hervorragender Kenner Bachscher Musik und Lutherscher Theologie, diesen Fragen auf unterschiedlichen Wegen nachzugehen, in Vorträgen und zahlreichen Workshops mit musikalischem oder theologischem Schwerpunkt, in öffentlichen Konzerten mit alter und neuer Musik und in Gottesdiensten.

Damit wendet sich die Tagung an Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker sowie an Pfarrer und Pastorinnen, aber auch an alle interessierten Hörer der Musik Bachs. Mit seinen historischen Bach- und Lutherstätten bietet der Veranstaltungsort Eisenach den idealen Rahmen für ein solches Vorhaben.

Kontakt für Informationen und Anmeldungen

Anja Conrad
Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Praktische Theologie
(Prof. Corinna Dahlgrün)
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 6
07743 Jena
Telefon: 03641 941158
E-Mail: info@bach-als-lutheraner.de
www.bach-als-lutheraner.de

 

Angebote für Schulen und Gemeinden zum Thema Luther

Das Neulandhaus - Bildungstätte für Jugendarbeit der Evang. Kirche in Eisenach - bietet Workshops für Schulklassen und Gemeindegruppen zum Thema "Luther" zu folgenden Themenschwerpunkten an.

Reformation:

- Wie kommt man in den Himmel?
Auseinandersetzung mit der Fragestellung durch Interviews und Suchen eigener Antworten. Gestaltung von Kurzvideos.

- Rechtfertigungslehre
Wer bin ich und wonach werde ich beurteilt? Gott sieht mich, mehr als die Summe meiner Taten. Fotografische Auseinandersetzung mit dem eigenen Bild in seinen unterschiedlichen Facetten.

- Ohne Netz und doppelten Boden. Luther traut sich was! Und Ich?
Auseinandersetzung mit eigenen Ängsten. Niedrigseilparcours und Kletteraktion mit dem Schwerpunkt der gegenseitigen Unterstützung und der Überwindung von Ängsten.

Luthers Leben:

- Kindheit und Leben zu Luthers Zeiten
Schulunterricht zu Luthers Zeiten. Spiele zu Luthers Zeiten und Erstellungen eines eigenen Spiels.

- 95 Thesen und was hab ich zu sagen?
Bearbeitung Luthers Thesen und Entwurf eigener Thesen mit starkem Bezug zum eigenen Leben.

- Luthers Entführung auf die Wartburg
Waldpädagogischer Tag mit Geocaching. Hier kann ein eigener Geocache entwickelt werden, der auf die Entführung Luthers Bezug nimmt.

- Luthers Bibelübersetzung
Was sagen Jugendlichen biblische Geschichten heute? Was gefällt ihnen/ was nicht? Wie würden sie die Geschichten heute erzählen? Schreibwerkstatt zu biblischen Geschichten.

Organisatorisches

Das Themenpaket kann entweder als Ganzes oder aber in einzelnen Tagesbausteinen gebucht werden. Nach einer Voranfrage mit Wunschbausteinen erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Gesamtangebot, das Sie dann bei uns zu Ihrem Wunschtermin buchen können.
Unsere Arbeitsweise und die konkrete Gestaltung der jeweiligen Einheiten ist prozess- und personenorientiert. Die Arbeit findet vorwiegend in Kleingruppen statt.
Ein Team von zwei in der Jugendarbeit erfahrenen und kompetenten ReferentInnen begleitet die Klasse/ Gemeindegruppe während dieser Tage. Pro Tag sind etwa 5 Stunden thematische Arbeit vorgesehen, um den Gruppen auch noch genügend Zeit für die eigenen Gestaltung zu geben.
Als LehrerIn, MitarbeiterIn sind Sie begleitend bei der Gruppe und während der freien Zeit für sie verantwortlich.

Die Unterbringung erfolgt in 2-4 Bett­zimmern. Das Neulandhaus ist ein historisches Gebäude und nur einen kleinen Spaziergang von der Wartburg entfernt im wunderschönen Jugendstilvillenviertel Eisenachs gelegen.
Gerne kommen wir auch zu Ihnen um im Vorfeld alle eventuellen Fragen zu klären.

Kontakt für Anmeldungen

Karin Joelsen, Studienleiterin
Neulandhaus, Hainweg 33,
99817 Eisenach
Tel.: 03691/795590
Mail: anmeldung@neulandhaus.de
www.neulandhaus.de